Der Aufstieg von Stefan Bradl in die neue Klasse Moto2 ist perfekt. Sein Teamchef Stefan Kiefer bestätigte am Sonntag vor dem 125er-Rennen in Estoril/Portugal im DSF den Wechsel des letztjährigen WM-Vierten in die Nachfolgeklasse der 250er.

Bradl wollte schon nach der vergangenen Saison den Aufstieg wagen, was letztlich aber an den fehlenden Sponsoren scheiterte.

"Klar, es wäre auch reizvoll gewesen, 2010 noch einmal einen ernsthaften Angriff auf den WM-Titel zu machen", sagte Bradl. "Aber wer sagt mir, dass ich es nächstes Jahr schaffen würde?"

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel