Valentino Rossi zeigte am Wochenende bei der Monza-Rallye einmal mehr sein Können auf vier Rädern - allerdings verpasste er den dritten Monza-Sieg nach 2006 und 2007 knapp. Der 30-Jährige musste sich knapp Rinaldo Capello geschlagen geben.

Der mehrmalige Le-Mans-Sieger Capello konnte seinen Vorjahressieg bei der Monza-Rallye wiederholen.

Formel-1-Pilot Robert Kubica beendete die Rallye du Var in Frankreich auf Platz 29. Der Franzose Sebastian Loeb, 2009 zum sechsten Mal in Folge Rallye-Weltmeister, siegte mit mehr als zwei Minuten Vorsprung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel