Gekränkt, gedemütigt und als "Spinner" abgetan hat der frühere Weltmeister Casey Stoner heftige Kritik an seinen Ärzten geübt.

"Alle haben geglaubt, ich sei nicht normal. Niemand hat mir geglaubt", sagte der Australier in Madonna di Campiglio: "Wenn man denkt, jemand sei verrückt, dann glaubt man ihm eben nicht, wenn er es abstreitet."

Monate vergingen, bis ein Arzt feststellte, dass der Weltmeister von 2007 an einer Lactose-Intoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit) leidet, die ihn letztlich sogar zu einer Pause von drei Rennen zwang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel