Nach dem Vorbild von Mercedes und Michael Schumacher in der Formel 1 plant das italienische Motorad-Team Ducati eine "Traumehe" mit Valentino Rossi.

Das Werk plant offenbar eine Verpflichtung des achtmaligen Weltmeisters, der momentan noch bei Yamaha unter Vertrag steht. Allerdings sträubt sich Teamchef Claudio Domenicali ganz offensichtlich noch gegen den geplanten Coup.

"Ich habe nicht die Absicht, neue Fahrer zu verpflichten. Aber zwischen meinem Willen und dem des Unternehmens gibt es natürlich Unterschiede", sagte Domenicali.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel