Stefan Bradl hat in der ersten Quali zum Großen Preis von Australien auf seiner Aprilia mit 245,9 km/h einen neuen Geschwindigkeitsrekord in der 125er-Klasse aufgestellt.

"Das macht uns Techniker natürlich auch ein wenig stolz", kommentierte Bradls Cheftechniker und Teammitinhaber Jochen Kiefer die neue Bestmarke.

In einem durch einsetzenden Regen von Stürzen geprägten Qualifying schaffte es der WM-Führende Mike di Meglio auf die Pole. Der 18-jährige Bradl fuhr auf den vierten Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel