Der zweite Lauf der Superbike-Weltmeisterschaft in Valencia ist nach einem schlimmen Sturz des Kawasaki-Fahrers Simon Andrews nach drei gefahrenen Runden abgebrochen worden. Der Ersatzmann des verletzten Chris Vermeulen war auf der Start-Ziel-Geraden gestürzt und dabei gegen die Boxenmauer geschleudert worden.

Ob Andrews mit dem auf der Zielgeraden ebenfalls gestürzten Vittorio Iannuzzo zusammenstieß, oder vielleicht auf dem auslaufenden Öl von Iannuzzos Honda ausgerutscht war, ist derzeit noch nicht klar. Andrews wurde nach seinem Unfall ins Streckenhospital gebracht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel