Der Traum vom Sieg im ersten Moto2-Rennen der Geschichte war für Stefan Bradl bereits in der zweiten Kurve beendet. Der 20 Jahre alte WM-Vierte von 2008 war von Platz drei aus ins erste Saison-Rennen der 250er-Nachfolgeklasse gestartet, stürzte aber bereits nach wenigen Sekunden unverschuldet und schied aus.

Bradl wurde im Medical Center untersucht, erlitt aber nur eine Rippenprellung und Hautabschürfungen, zudem riss ein Fingernagel ab.

Als erster Grand-Prix-Sieger in der Moto2 ging derweil der 19 Jahre alte Japaner Shoya Tomizawa in die Geschichte ein, der in 18 Rennen zuvor nie in seiner Karriere über Rang zehn hinausgekommen war. Der 24 Jahre alte Neuling Arne Tode (Suter) belegte in seinem ersten WM-Rennen Rang 21.

Beim Auftakt der MotoGP war unterdessen der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi wieder der große Triumphator. Der Italiener fuhr mit seiner Yamaha in der Wüste zum Sieg, sein Dauer-Rivale Casey Stoner (Ducati) schied nach einem Unfall aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel