Superstar Valentino Rossi hat sich im dritten WM-Lauf des Jahres erneut seinem Teamkollegen Jorge Lorenzo geschlagen geben müssen.

Dem neunmaligen Weltmeister aus Italien blieb auf seiner Yamaha nur Rang zwei in der MotoGP hinter Lorenzo.

Dieser sorgte dafür, dass die Spanier wie beim vorherigen Rennen in Jerez in allen drei Rennen den Sieger stellten und auch in allen drei Klassen den WM-Führenden.

Mit 70 Punkten hat Lorenzo nun neun Zähler Vorsprung auf Rossi, die Konkurrenz folgt mit gebühremden Abstand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel