Weltmeister Valentino Rossi hat das Freie Training zum Italien-Grand-Prix in Mugello eindrucksvoll dominiert.

Auf seinem Heimat-Kurs fuhr der Yamaha-Star seine schnellste Runde in 1:49,751 Minuten und ließ seinen spanischen Teamkollegen Jorge Lorenzo fast eine halbe Sekunde hinter sich (1:50,120 Min.).

Dritter wurde trotz eines Abflugs Suzuki-Pilot Loris Capirossi (Suzuki, 1:50,359 Min.).

Verlierer des Freitagstrainings war Ducati-Star Casey Stoner, der nur Siebter wurde und zudem stürzte.

In der 125er-Klasse unterstrich WM-Leader Pol Espargaro in 1:59,373 Minuten seine Ausnahmestellung. Dahinter kamen sein spanischer Landsmann Nicolas Terol vor dem Briten Bradely Smith ein.

Sandro Cortese fuhr als bester Deutscher auf Platz acht, Jonas Folger wurde Zehnter, Marcel Schrötter belegte Platz 22.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel