Der Spanier Jorge Lorenzo ist in der Motorrad-Königsklasse MotoGP weiter das Maß aller Dinge.

Beim Großen Preis von Tschechien in Brünn feierte der Yamaha-Pilot bereits seinen siebten Sieg im zehnten Saisonrennen. Mit 77 Punkten Vorsprung auf den in Brünn zweitplatzierten Sachsenring-Sieger Dani Pedrosa (Spanien/Honda) scheint Lorenzo unaufhaltsam auf dem Weg zu seinem ersten MotoGP-Titel.

Sein Teamkollege, der neunmalige Weltmeister Valentino Rossi, belegte Rang fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel