Trotz Schulterverletzung fuhr Marc Marquez beim Freien Training zum Grand Prix in Indianapolis auf dem Derbi die beste Zeit.

Der Ajo-Pilot aus Spanien steckte auch einen Sturz weg. Marquez war schneller als Markengefährte und Landsmann Pol Espargaro und Aprilia-Pilot Nicolas Terol (ESP).

Einen erstklassigen vierten Rang eroberte Sando Cortese auf seiner Derbi. Dagegen enttäuschten die deutschen Landsleute Jonas Folger (16.) und Marcel Schrötter (17.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel