Enttäuschung für Superbike-Pilot Max Neukirchner beim Heimrennen auf dem Nürburgring: Der einzige deutsche WM-Starter aus dem sächsischen Stollberg schied im ersten Lauf mit seiner Honda aus und kam im zweiten Rennen nicht über den 15. Rang hinaus. Damit bleibt der 27-Jährige 18. der Gesamtwertung.

Auch BMW-Pilot Troy Corser (Australien) schied im ersten Lauf aus, im zweiten Durchgang kam er als Zwölfter ins Ziel. Für positive Schlagzeilen sorgte dagegen der zweite BMW-Fahrer Ruben Xaus (Spanien), der als WM-13. auf die Ränge sieben und neun fuhr.

Die Siege in der Eifel sicherten sich Neukirchners Kollege im niederländischen Team ten Kate, Jonathan Rea (Großbritannien), sowie der Japaner Noriyuki Haga (Ducati).

WM-Spitzenreiter Max Biaggi (Italien/Aprilia) führt die Gesamtwertung nach den Plätzen vier und fünf auf dem Nürburgring mit 58 Punkten vor Leon Haslam (Großbritannien/Suzuki) an. Dritter mit bereits 109 Punkten Rückstand auf den viermaligen Motorrad-Weltmeister Biaggi ist der Brite Rea.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel