Der japanische Motorrad-Pilot Shinya Tomizawa ist am Mittwoch beigesetzt worden. Hunderte Familienmitglieder, Freunde und Fans gaben dem WM-Fahrer in Asahi nahe Chiba bei einer Trauerfeier das letzte Geleit.

Bereits am Vorabend der Beerdigung wurde dem Verstorbenen bei einer Mahnwache gedacht.

Tomizawa war am 5. September beim Motorrad-Grand-Prix von San Marino in Misano gestürzt und anschließend von zwei nachfolgenden Fahrern überrollt worden. Der 19-Jährige erlag wenig später seinen schweren Verletzungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel