Valentino Rossi macht zum dritten Mal in seiner Karriere einen Abstecher ins Rallye-Auto. Bei der Wales-Rallye vom 5. bis 7. Dezember, dem Finale der Rallye-WM, wird der 29-Jährige einen Ford Focus fahren.

Erstmals "fremdgegangen" war Rossi bei der Wales-Rallye 2002 in einem Peugeot 206, 2006 fuhr der Italiener einen schwarzen Subaru Impreza mit seiner traditionellen Startnummer 46, die er auch im Dezember wieder tragen wird.

Im November absolviert der frisch gekürte MotoGP-Weltmeister zur Vorbereitung eine kleinere Rallye in Italien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel