Nach einem Sturz im Training der Motorrad-Königsklasse MotoGP in Motegi/Japan sind die Titelhoffnungen des spanischen WM-Zweiten Dani Pedrosa so gut wie beendet.

Der Honda-Pilot zog sich einen dreifachen Bruch des linken Schlüsselbeins zu. Somit dürfte Spitzenreiter Jorge Lorenzo (Yamaha/Spanien) bei noch fünf ausstehenden Rennen und 56 Punkten Vorsprung auf Pedrosa der erste WM-Titel nicht mehr zu nehmen sein.

Lorenzo hat 284 Zähler auf dem Konto, Pedrosa 228 und auf Platz drei liegt mit 155 Punkten bereits abgeschlagen Ex-Weltmeister Casey Stoner (Ducati/Australien).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel