Sandro Cortese hat seine zuletzt gute Form auch beim Freien Training zum Japan-GP in Motegi fortgesetzt.

Der Deutsche fuhr auf seiner Derbi die drittbeste Zeit. Schneller waren nur die beiden Spanier Nicolas Terol (Aprilia) und Marc Marquez (Derbi). Pech hatte Jonas Folger. Der deutsche Aprilia-Pilot stürzte schon nach zwölf Minuten und musste zwischenzeitlich aufge-ben. Auch der Spanier Pol Espargaro durfte zweimal mit dem Kies Bekanntschaft machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel