Enttäuschung für Sandro Cortese, Zufriedenheit bei Stefan Bradl, Schock für Jonas Folger:

Die deutschen Motorrad-Piloten haben beim Großen Preis von Japan höchst unterschiedlich abgeschnitten.

In der Klasse bis 125 ccm wurde Sandro Cortese (Berkheim/Derbi) von Startplatz vier nach einem Ausflug ins Kiesbett 12., bleibt aber Fünfter der Gesamtwertung. Marcel Schrötter (Vilgertshofen/Honda) belegte Rang 14.

Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia) schied bereits nach einem Sturz in der ersten Kurve aus. Der 17-Jährige wurde für alle Fälle sogar ins Streckenkrankenhaus eingeliefert, hat sich aber offenbar nicht schwerer verletzt.

"Ich habe ein paar Schmerzen, bin aber ansonsten in Ordnung", sagte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel