Superstar Valentino Rossi hat die Organisatoren der WM wegen der Startverschiebung des MotoGP-Rennens in Malaysia am Sonntag heftig kritisiert. "Das ist wirklich dumm", sagte der neunmalige Weltmeister über die Startzeit um 16.00 Uhr Ortszeit/10.00 Uhr MESZ statt der sonst üblichen 14.00 Uhr/8.00 Uhr MESZ.

"Wir wissen alle, dass es zu einer bestimmten Zeit, gegen 15.30 Uhr, immer regnet. Aber wir machen vor der Macht der Formel 1 immer wieder eine Rolle rückwärts", sagte der Italiener.

Mit der späteren Startzeit wollten die Veranstalter dem Formel-1-GP in Japan (Sonntag, 8.00 Uhr MESZ) ausweichen. "Um 14.00 Uhr gibt es eine 90-prozentige Chance, dass es nicht regnet, um 16.00 Uhr die gleiche Chance, dass es regnet", sagte Rossi.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel