Carlos Checa hat auf Phillip Island seine Dominanz im Superbike eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Spanier, der in allen Trainingssessions vorn war, hat auch die Superpole für das erste Saison-Rennen gewonnen.

Der Althea-Ducati-Fahrer sicherte sich die Pole Position mit einer Zeit von 1:30,882 Minuten. Die zweitschnellste Zeit fuhr Weltmeister Max Biaggi mit seiner Aprilia RSV4. Die erste Startreihe komplettieren Sylvain Guintoli (ITA) und BMW-Werksfahrer Leon Haslam (GBR).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel