Stefan Bradl hat im ersten Training zum WM-Auftakt in Katar gleich ein Ausrufezeichen gesetzt.

Auf seiner neuen Kalex dominierte Bradl die Konkurrenz und lag zum Abschluss der Trainings-Session über drei Zehntel vor dem Zweiten Marc Marquez. Der 125er-Weltmeister war zur neuen Saison in die Moto2 gewechselt. Max Neukirchner belegte Platz 19.

Auf dem Losail Circuit musste Bradl kurzfristig um seine Bestzeit bangen, doch der 21-Jährige konterte die vorgelegte Zeit von Marquez souverän.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel