Stefan Bradl hat im dritten Freien Training in Katar eindrucksvoll die Bestzeit aufgestellt.

Der deutsche Kalex-Pilot ließ seinen Kontrahenten in 2:00,882 Minuten keine Chance. Lediglich 125er-Champion Marc Marquez auf der Suter (0,872 Sekunden zurück) und der Teamkollege des Spaniers Andrea Iannone (Italien/0,902) blieben innerhalb einer Sekunde zur deutschen WM-Hoffnung.

Bradl ist damit auch für das Qualifying der heiße Favorit auf die Pole. Rookie Max Neukirchner fuhr auf Platz zwölf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel