Aprilia-Pilot Sandro Cortese hat seinen 100. Start in der Motorrad-WM mit einem Podestplatz gefeiert.

Beim Saisonauftakt unter Flutlicht kam der 21-Jährige aus Berkheim in Katar hinter seinem spanischen Markenkollegen Nicolas Terol auf den zweiten Platz. Der erst 17-jährige Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia) wurde Fünfter, Marcel Schrötter (21./Vilgertshofen/Mahindra) und Daniel Kartheininger (25./Boos/KTM) blieben dagegen weit hinter den Punkterängen.

Cortese, der zur neuen Saison zum Racing Team Germany gewechselt war, verteidigte beim Start des Nachtrennens seinen zweiten Platz, fiel aber zwischenzeitlich auf den vierten Rang zurück. Der Vorjahresfünfte kämpfte sich schnell wieder nach vorn und wehrte sich im weiteren Rennverlauf erfolgreich gegen die Angriffe der Konkurrenz.

Terol, der sich am Samstag die Pole Postion gesichert hatte, kam zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Der Vizeweltmeister wiederholte seinen Vorjahreserfolg auf dem Losail Circuit und beendete das Rennen mit 7,7 Sekunden Vorsprung auf Cortese.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel