Ab der Saison 2013 finden in den USA zwei Läufe der Motorrad-Weltmeisterschaft statt.

Auf der neuen Rennstrecke in Austin/Texas werden alle drei Klassen an den Start gehen, der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Das gab der WM-Vermarkter Dorna am Mittwoch bekannt. Bereits ein Jahr früher wird die Formel 1 ihre Premiere auf dem Circuito of the Americas veranstalten.

Derzeit findet nur ein Lauf der Motorrad-WM in den USA statt. In Laguna Seca/Kalifornien fährt aber lediglich die Königsklasse MotoGP.

Auf dem neuen Kurs in Austin, der sich bereits im Bau befindet und Mitte 2012 fertiggestellt werden soll, werden auch die Moto2 und die Moto3 fahren. Die Moto3 löst im kommenden Jahr die 125er-Klasse ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel