Der Langstreckenfahrer und -teamchef Andreas Mäder ist nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 51 Jahren gestorben.

Mäder gewann als Fahrer die letzten drei 24-Stunden-Rennen in Dubai in der Klasse bis zwei Liter, in derselben Klasse siegte er 2004 bei den legendären 24 Stunden auf dem Nürburgring. Die deutsche Langestreckenmeisterschaft beendete er 2007 auf dem dritten Gesamtrang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel