Motorrad-Pilot Sandro Cortese hat sich beim Großen Preis von Portugal in Estoril im Fotofinish den zweiten Platz gesichert.

Der 21-Jährige aus Berkheim setzte sich nach einem packenden Duell auf der Zielgeraden um Haaresbreite vor dem Franzosen Johann Zarco durch und schaffte es in seinem siebten WM-Jahr zum siebten Mal auf das Podium.

Der Sieg beim dritten Lauf der 125er-Klasse ging an den überlegenen WM-Spitzenreiter Nicolas Terol.

Vier Wochen nach seinem Podestplatz beim Rennen in Jerez zeigte Jonas Folger erneut eine gute Vorstellung. Der 17-Jährige, der in Spanien hinter Terol den zweiten Platz belegt hatte, wurde Fünfter. Marcel Schrötter belegte den 18., Kevin Hanus den 22. Platz.

Der Spanier Terol feierte den dritten Sieg im dritten Rennen, auch in Estoril war der Vizeweltmeister eine Klasse für sich.

Der 22-Jährige hatte nach 23 Runden 3,671 Sekunden Vorsprung auf Cortese, der vom zweiten Startplatz ins Rennen gegangen war.

In der Gesamtwertung führt Terol mit der Optimalausbeute von 75 Punkten souverän vor Cortese (50), der mit Folger (42) die Plätze tauschte und jetzt Zweiter ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel