Motorrad-Pilot Randy de Puniet kann auch in diesem Jahr nicht beim Großen Preis der USA an den Start gehen. Der Franzose hat am Samstag bei einem Sturz im Qualifying Brüche an zwei Lendenwirbeln erlittem.

Beim Pramac-Team wird außerdem befürchtet, dass der 30-Jährige in Laguna Seca/Kalifornien einen Beckenbruch erlitten hat.

Der MotoGP-Pilot wollte am Sonntag trotz der schwerwiegenden Verletzungen auf seine Ducati steigen, die Schmerzen waren aber zu stark.

Im vergangenen Jahr hatte de Puniet das Rennen nach einem Sturz am Sachsenring wegen eines doppelten Beinbruchs verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel