Mit dem ersten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere hat Stefan Bradl beim Großen Preis von Tschechien in Brünn den ersten deutschen Erfolg seit mehr als fünf Jahren eingefahren.

Der 18-jährige Aprilia-Pilot setzte sich in der Achtelliterklasse vor WM-Spitzenreiter Mike di Meglio (Derbi) durch.

In der WM-Wertung zog Bradl mit 126 Zählern an Titelverteidiger Gabor Talmacsi aus Ungarn (Aprilia) vorbei auf Rang drei. Sandro Cortese (Aprilia) wurde Siebter, Robin Lässer (Aprilia) belegte Rang 15 und holte damit den ersten WM-Punkt seiner Karriere.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel