Der Russe Wladimir Leonow stößt in der kommenden Saison zum deutschen Kiefer-Team, für das auch Stefan Bradl fährt.

Der 21-jährige Debütant wird im Gegensatz zu dem in der 125-ccm-Klasse startenden WM-Vierten Bradl in der Klasse bis 250 unterwegs sein.

Der bisherige zweite Kiefer-Fahrer, Robin Lässer, fand nach seiner Premieren-Saison mit nur zwei WM-Punkten nicht ausreichend Sponsoren für ein weiteres Jahr.

Leonow fuhr 2008 in der Klasse bis 600 ccm in der deutschen Supersport-Meisterschaft und belegte dort Rang sieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel