Die MotoGP bereitet sich schon in diesem Jahr auf die Rückkehr nach Argentinien vor.

Im Sommer werden Piloten aus der Motorrad-Königsklasse zwei Testtage auf dem "Circuito Internacional Termas de Rio Hondo" absolvieren.

Fahrer der drei Hersteller Honda, Yamaha und Ducati sollen zwischen dem 1. und 5. Juli Erkenntnisse für das Rennen in der kommenden Saison sammeln. Außerdem soll in der Hauptstadt Buenos Aires die Werbetrommel gerührt werden.

15 Jahre nach dem letzten WM-Rennen kehrt Argentinien 2014 mit einjähriger Verspätung in den Kalender zurück. Wegen politischer Querelen war der bereits für diese Saison geplante Grand Prix gestrichen worden.

Welche Fahrer im Sommer nach Südamerika fliegen, ist noch nicht bekannt. Die Reise, für die auch der einzige deutsche MotoGP-Pilot Stefan Bradl (Zahling/Honda) infrage kommt, ist auf jeden Fall mit viel Stress verbunden.

Am 29. Juni findet der Große Preis der Niederlande in Assen statt, am 14. Juli der Deutschland-GP auf dem Sachsenring. Direkt danach geht es nach Laguna Seca/USA.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel