Die MotoGP-Fans, die an diesem Wochenende den Grand Prix in Austin (live auf SPORT1) an der Strecke verfolgen möchten, müssen sich auf umfangreiche Sicherheitskontrollen einstellen.

Nach dem Bombenanschlag beim Boston-Marathon haben die Veranstalter in Austin die Sicherheitsbestimmungen drastisch verschärft.

Jeder Zuschauer muss durch eine Kontrolle gehen und seine Taschen und Rücksäcke dem Sicherheitspersonal zur Durchsuchung überlassen.

Schirme, Feuerwerke, Videokameras und auch Taschen, die größer als 50 x 30 x 30 cm sind, dürfen nicht mit an die Strecke genommen werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel