Das Debüt der Motorrad-WM in Ungarn am 20. September fällt aus.

Die spanischen Veranstalter des Grand Prix gaben bekannt, dass sie den Motorrad-Weltverband FIM um eine Verschiebung ins Frühjahr 2010 gebeten haben, weil es Probleme mit der Finanzierung des Streckenbaus gibt.

Die Bauarbeiten für den "Balatonring" am Plattensee hatten erst verspätet begonnen. Bislang haben die spanischen Streckenbetreiber und Veranstalter rund 20 Millionen Euro in den Bau der Strecke investiert.

Insgesamt soll der 4,6 km lange Kurs 80 Millionen Euro kosten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel