Beim GP von Japan in Motegi gewann der Spanier Jorge Lorenzo das Rennen in der MotoGP-Klasse und setzte sich damit an die Spitze der Gesamtwertung. Der Yamaha-Pilot kam vor seinem Marken-Kollegen Valentino Rossi aus Italien und seinem Landsmann Dani Pedrosa auf Honda ins Ziel.

Vierter wurde Ducati-Pilot Casey Stoner aus Australien.

Mit Alvaro Bautista gewann auch in der 250-ccm-Klase ein Spanier. Der Aprilia-Pilot fuhr vor Lokalmatador Hiroshi Aoyama auf Honda und dem italieniaschen Aprilia-Piloten Mattia Pasini über die Linie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel