Premiere für die Tourenwagen-WM in Marokko: Am Sonntag dröhnen die Motoren durch die Straßen der Königsstadt Marrakesch.

"Ich wäre nach dem Pech zu Saisonbeginn mit einem Podestplatz zufrieden", sagt BMW-Werksfahrer Jörg Müller. Bei den Saisonläufen fünf und sechs treten die BMW-Piloten mit einem neuen Aerodynamik-Paket an und erhoffen sich dadurch einen Schritt nach vorn.

In der WM-Wertung führen die beiden Seat-Piloten Yvan Muller und Rickard Rydell mit jeweils 30 Punkten. Jörg Müller ist mit acht Punkten Siebter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel