Max Neukirchner ist beim fünften Lauf zur Superbike-WM in Monza schwer gestürzt und wurde mit einem Oberschenkelhalsbruch sowie zwei Brüchen im Unterschenkel ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Thalheimer wurde sofort operiert und wird mehrere Wochen ausfallen.

Direkt nach dem Start wurde der 26-Jährige beim Sturz eines Konkurrenten mitgerissen. Das Rennen wurde sofort abgebrochen.

Der Suzuki-Werkspilot war von Platz 4 aus der ersten Startreihe ins Rennen gegangen. In Monza hatte er 2008 seinen ersten Sieg eingefahren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel