Auch am zweiten Tag der Sardinien-Rallye haben die beiden finnischen Ford-Piloten Jari-Matti Latvala und Mikko Hirvonen den Ton angegeben.

Allerdings verbesserte sich der zweitplatzierte Hirvonen um eine halbe Minute und liegt jetzt nur noch 9,9 Sekunden hinter seinem Landsmann.

Rekordweltmeister Sebastien Loeb, der alle fünf bisherigen WM-Läufe der Saison gewann, fiel nach einem Reifenschaden vom dritten auf den vierten Platz zurück und liegt bereits 1:14,8 Minuten hinter Spitzenreiter Latvala.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel