Der Audi R15 TDI mit der Startnummer 1 pilotieren die Vorjahressieger Dindo Capello aus Italien, Tom Kristensen aus Dänemark und Allan McNish aus Schottland, die im März bereits das 12-Stunden-Rennen in Sebring (USA) gewonnen haben.

Auch der zweite Audi R15 TDI wird wie in Sebring besetzt: Am Steuer lösen sich die drei Deutschen Lucas Luhr, Mike Rockenfeller und Marco Werner ab.

Das Cockpit des dritten Audi R15 TDI teilen sich der Deutsche Timo Bernhard und die beiden Franzosen Romain Dumas und Alexandre Premat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel