Ausgerechnet beim "Heimspiel" in Oschersleben hat BMW-Werksfahrer Jörg Müller in der Tourenwagen-WM seine dritte Nullnummer in dieser Saison verbucht.

Nachdem der 38-Jährige im ersten Lauf in seinem Schnitzer-BMW 320si nach einer Kollision mit Seat-Pilot Tiago Monteiro aus Portugal nur 26. geworden war, endete im zweiten Rennen seine Aufholjagd unmittelbar hinter dem Führenden in der Gesamtwertung, Yvan Muller aus Frankreich im Seat, auf dem 9. Rang.

Zum Sieg im zweiten Lauf fuhr der Spanier Felix Porteiro in einem weiteren BMW 320si.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel