Die VW-Tochter Seat hat beim "Heimspiel" in der Tourenwagen-WM in Valencia im ersten Rennen einen Dreifach-Erfolg eingefahren.

Titelverteidiger und WM-Spitzenreiter Yvan Muller (Frankreich) gewann vor dem Portugiesen Tiago Monteiro und dem Italiener Gabriele Tarquini, der im Training noch der Schnellste war.

Bester BMW-Pilot beim 9. WM-Lauf war der Brasilianer Augusto Farfus auf Position vier vor seinen Markenkollegen Andy Priaulx (Großbritannien) und Jörg Müller (Hückelhoven).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel