Der diesjährige Dakar-Motorradsieger Marc Coma hat bei einem Sturz während der Sardinien-Rallye am vergangenen Wochenende zahlreiche Knochenbrüche erlitten. Das teilte sein Repsol-Manager Jordi Arcarons mit.

Demnach zog sich der 32-jährige Spanier acht Frakturen am Schlüsselbein und drei an den Armen zu. Bei dem Sturz war das Motorrad zunächst weggerutscht und dann auf Coma gefallen. Der wird nun rund drei Monate pausieren müssen.

Die Sardinien-Rallye gewann der Franzosen Cyril Despres, der bei der Dakar 2009 hinter Coma Zweiter wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel