Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb ist bei der Akropolis-Rallye in Griechenland ausgeschieden. Während der Prüfung "Klenia Mycenae 1" zu Beginn der zweiten Etappe kam der Franzose im Citroen C4 von der Strecke ab.

Der Wagen wurde erheblich beschädigt, der WM-Führende Loeb und sein Beifahrer Daniel Elena blieben jedoch unverletzt.

Nach dem ersten Tag des siebten WM-Rennens hatte Loeb auf Rang drei gelegen. Er hatte die ersten fünf WM-Läufe gewonnen und zuletzt bei der Sardinien-Rallye den vierten Platz belegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel