Beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans fährt Peugeot einem Doppelsieg entgegen.

Nach einem spannenden Dreikampf haben David Brabham/Marc Gene/Alexander Wurz (Australien/Spanien/Österreich) sowie die französischen Teamkollegen Sebastien Bourdais/Franck Montagny/Stephane Sarrazin (108 Sekunden zurück) nach 20 Stunden einen Vorsprung von zwei Runden auf den besten Audi R15 TDI herausgefahren.

Die Titelverteidiger Rinaldo Capello/Tom Kristensen/Allan McNish können nur noch darauf hoffen, dass ihnen der angekündigte Regen wieder in die Karten spielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel