Ex-Weltmeister Petter Solberg war beim Super-Special zum Auftakt der Polen-Rallye der schnellste Mann des Tages.

Der Norweger gewann die 2,5 Kilometer lange erste Wertungsprüfung in seinem Citroen Xsara in 1:48,3 Minuten, hat damit aber nur 0,3 Sekunden Vorsprung auf Rekordweltmeister und WM-Führenden Sebastien Loeb aus Frankreich im Citroen C4.

Platz drei belegten eine Sekunde dahinter Andreas Mikkelsen aus Norwegen und der finnische Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen.

Die erste Etappe wird am Freitag mit sechs Wertungsprüfungen fortgesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel