Hans-Joachim Stuck sorgte im Jahr des 100-jährigen Bestehens von Audi für einen weiteren Grund zum Feiern.

Der VW-Motorsport-Repräsentant fuhr beim 5. Lauf der nationalen Langstrecken-Meisterschaft zum ersten Mal einen Wagen aus der Ingolstädter Autoschmiede zum Sieg auf der berühmten Norschleife des Nürburgrings.

Stuck und seine Team-Kollegen Frank Biela und Marc Basseng stzten sich im auch beim DTM-Team Phoenix eingesetzten Audi R8 LMS nach 23 Runden mit 41,331 Sek. Vorsprung auf das Porsche-Duo Chris Mamerow/Dirk Werner durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel