Das VW-interne Duell um den Gesamtsieg bei der Rallye dos Sertoes in Brasilien ist zu einem echten Krimi geworden.

Nach der achten Etappe von Petrolina nach Juazeiro do Norte liegt Nasser Al-Attiyah aus Katar mit Co-Piloten Timo Gottschalk (Berlin) in der Gesamtwertung nur noch drei Sekunden vor seinem spanischen Teamkollegen Carlos Sainz.

Der zweimalige Weltmeister Sainz hatte mit Beifahrer Lucas Cruz Senra auf den 197 Wertungskilometern Al-Attiyah 1:37 Minuten abgenommen und seinen dritten Tagessieg geholt. Zwei Etappen stehen noch aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel