Doppelsieg und Gesamtführung: Besser hätte für Nico Hülkenberg das GP2-Rennen auf dem Nürburgring nicht laufen können.

Nachdem der 21-Jährige am Samstag seinen ersten Sieg in der Sprungbrettliga zur Formel 1 gefeiert hatte, fuhr er im zweiten Lauf am Sonntag von Startplatz acht wieder ganz nach vorn und übernahm Platz eins in der Gesamtwertung.

Die Zusatzpunkte für die Pole Position (2) und die schnellsten Runden in beiden Rennen (je 1) rundeten das perfekte Wochenende des Schützlings von Michael Schumachers Manager Willi Weber ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel