Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve hat noch nichts von seiner alten Klasse eingebüßt.

Der Kanadier, der einer der großen Stars beim 24-Stunden-Rennen am Samstag (Start 16.00 Uhr) in Spa ist, fuhr im Qualifying zur 61. Auflage des Langstreckenklassikers, der gleichzeitig auch der 4. Lauf zur FIA-GT-Meisterschaft ist, die zweitbeste Zeit in der GT2-Kategorie.

"Wir hoffen auf Regen, dann steigen unsere Chancen auf einen Klassensieg", sagte der 38-jährige Villeneuve.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel