Über Ferrari scheint ein Fluch zu liegen: Nur eine Woche nach dem schlimmen Formel-1-Unfall des Brasilianers Felipe Massa in Ungarn ist dessen Team-Kollege Kimi Räikkönen bei seinem Debüt in der Rallye-WM verunglückt.

Der Ex-Weltmeister überschlug sich bei der Finnland-Rallye in seiner Heimat mit dem privat eingesetzten Fiat Grande Punto. Nach ersten Informationen sollen Räikkönen und sein Beifahrer Kaj Lindström den Abflug unverletzt überstanden haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel