Der Italiener Giorgio Pantano hat sich in Monza vorzeitig den GP2-Titel gesichert und ist damit Nachfolger des deutschen Formel-1-Fahrers Timo Glock.

Für den Triumph reichten dem 29-Jährigen die Plätze zehn und fünf, da sein ärgster Konkurrent Bruno Senna aus Brasilien nur Fünfter und Achter wurde.

"Ich hätte den Titel lieber auf dem Podium gefeiert. Jetzt gebe ich den Formel-1-Managern bis September Zeit, sich an meine Telefonnummer zu erinnern. Ansonsten muss ich mich in anderen Rennserien umsehen", so Pantano.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel