Der Finne Jari-Matta Latvala hat sich bei der ersten Etappe der Australien-Rallye an die Spitze gesetzt.

Der Ford-Pilot kam nach den ersten 15 Wertungsprüfungen, von denen zwei nicht wie geplant durchgeführt werden konnten, mit 2,2 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Sebastien Ogier ins Ziel.

Titelverteidiger Sebastien Loeb liegt 22,7 Sekunden zurück auf Platz drei.

Für das Chaos an der Strecke sorgten Umweltaktivisten, die bereits vor Beginn der Rallye versucht hatten, die Absage der Veranstaltung auf juristischem Wege zu erzwingen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel