BMW hat bei seinem Heimspiel in der Tourenwagen-WM den erhofften Sieg gefeiert.

In Oschersleben holte der dreimalige britische Weltmeister Andy Priaulx im BMW 320si nach einer furiosen Aufholjagd vom 15. Startplatz aus seinen ersten Saisonsieg und den elften WM-Erfolg insgesamt. Nach 14 Runden hatte auch der Trainingsschnellste Gabriele Tarquini (Italien/Seat) als Zweiter gegenüber Priaulx das Nachsehen.

Titelverteidiger Yvan Muller (Frankreich/Seat) fiel nach einer Kollision weit zurück und musste sich mit Rang 21 begnügen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel